Schließen

„Ein Schiff, welches Dinge für sehr reiche, möglicherweise gar königliche Personen transportierte, lag 400 Jahre im Sand des Meeresbodens begraben.“

Im April 2016 präsentierte die Provinz Noord-Holland, zusammen mit dem Museum Kaap Skil, dem nationalen Dienst für kulturelles Erbgut und dem Tauchlub Texel, den Fund von einem komplett erhaltenem Seidenkleid. Das Kleid war Bestandteil einer großen Sammlung von Funden, die im einem Schiffswrack aus dem siebzehnten Jahrhundert, das lokal ‚das Palmholzwrack‘ genannt wurde, entdeckt worden waren. Dieses Kleid war im Museum Kaap Skil befristet zu sehen und wurde eine Weltnachricht. Die Funde aus dem Palmholzwrack haben viel in Gang gesetzt. Die Objekte werden untersucht und sind darum zeitweise nicht für die Besucher zu sehen.

Am Donnerstag, den 7. März, wird im Rijksmuseum jedoch ein restauriertes Prunkstück aus dem Wrack enthüllt. Nach der Enthüllung wird der Gegenstand dem Museum Kaap Skil übergeben und dort wird es ab dem 9. März für die Besucher zu sehen sein. Bis dahin bleibt noch geheim, um welchen Gegenstand es sich genau handelt. Halten Sie die Internetseite und die sozialen Medien im Auge.

Mehr entdecken

Melden Sie sich zu unserem (Niederländischen) Newsletter an
Wofür verwenden wir Ihre Daten?
Folgen Sie uns

#kaapskil in den sozialen Medien

Vissersstraatje in het openluchtmuseum van Kaap Skil
Schepen van maritieme maquette bij Museum Kaap Skil
Deur van molen in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Touwslagers in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Vissershuisje in Museum Kaap Skil
Hoofdgebouw Museum Kaap Skil