Schließen

Ein vergoldeter Prunkbecher aus Silber, aufgetaucht aus einem Schiffswrack des siebzehnten Jahrhunderts, das auf dem Boden des Wattenmeeres liegt. Bei diesem sogenannten Palmholzwrack wurden persönliche Besitztümer aus den reichsten Jahren des Goldenen Jahrhunderts gefunden. Neben den Teilen einer Garderobe von adliger Herkunft, darunter ein fast schönes seidenes Kleid, enthielt der Fund auch Silber. Der Prunkbecher aus dem Palmholzwrack ist davon ein Beispiel.

Vergoldet

Der Prunkbecher wurde vermutlich gegen Ende des sechzehnten Jahrhunderts in Nürnberg in Deutschland hergestellt. Der getriebene und gegossene Becher ist mit Blumenmustern, Vasen und Maskarons verziert. Auf dem Deckel steht der römische Kriegsgott Mars. Der jahrhundertelange Aufenthalt auf dem Boden des Wattenmeeres hat seine Spuren hinterlassen. Darum wurde der Becher kürzlich restauriert.

Der restaurierte Prunkbecher ist vom 9. März bis zum 9. September in der Ausstellung ‚Prunkstück aus dem Palmholzwrack‚ zu sehen. Kaufen Sie hier Ihre Karten.

Mehr entdecken

Melden Sie sich zu unserem (Niederländischen) Newsletter an
Wofür verwenden wir Ihre Daten?
Folgen Sie uns

#kaapskil in den sozialen Medien

Vissersstraatje in het openluchtmuseum van Kaap Skil
Schepen van maritieme maquette bij Museum Kaap Skil
Deur van molen in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Touwslagers in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Vissershuisje in Museum Kaap Skil
Hoofdgebouw Museum Kaap Skil