Schließen

Auf dem Museumsgelände steht eine noch funktionierende Getreidemühle: Mühle De Traanroeier. Das nationale Denkmal stammt aus dem Jahr 1727.

Die Mühle hat erst in Zaandam ihren Dienst verrichtet. Damals wurde die Mühle schon De Traanroeier genannt, vermutlich ein Verweis auf den Ort, wo sie stand: an der Weer, an der Kreuzung mit dem Traanroeyersloot. 1902 wurde die Mühle in Einzelteilen nach Texel gebracht. Sechzig Jahre später wurde sie umgebaut, um Strom erzeugen zu können. Das stellte sich jedoch nicht als rentabel heraus und nach zehn Jahren wurde die Mühle stillgelegt. Durch eine Aktion, die vom Dorf Oudeschild ausging, wurde dieses denkmalgeschützte Bauwerk 1999 in altem Glanz wieder hergestellt. Die Mühle wurde Eigentum der Stiftung zum Erhalt der Mühle De Traanroeier, sie wurde restauriert und bekam ihre ursprüngliche Funktion als Getreidemühle zurück.

Die Mühle ist bis zur zweiten Etage für die Besucher des Museums frei zugänglich. Wenn die Müller da sind, kann auch die dritte Etage, der Steinboden, besucht werden. In der Mühle läuft ein Film über deren Funktion und es gibt eine Ausstellung über die besondere Geschichte.

Mehr entdecken

Melden Sie sich zu unserem (Niederländischen) Newsletter an
Wofür verwenden wir Ihre Daten?
Folgen Sie uns

#kaapskil in den sozialen Medien

Vissersstraatje in het openluchtmuseum van Kaap Skil
Schepen van maritieme maquette bij Museum Kaap Skil
Deur van molen in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Touwslagers in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Vissershuisje in Museum Kaap Skil
Hoofdgebouw Museum Kaap Skil