Schließen

Auf dem Museumsgelände stehen zwei Packhäuser aus Backstein aus dem neunzehnten Jahrhundert. Im Inneren sind die Gebäude miteinander verbunden. 1902 wurde die Mühle De Traanroeier daneben aufgestellt, wonach die Packhäuser der Firma Dros als Lager für Tausende Kilo Getreide dienten.

Das Packhaus hatte ursprünglich nur eine Etage. Im Ersten Weltkrieg wurde das Gebäude um eine zweite Etage erweitert. Das Heben der schweren Mehl- und Getreidesäcke geschah mit Seil und Blockrolle. Der Hebebalken und die Luke am Giebel erinnern noch daran. Das Getreide wurde über die Verbindungsbrücke zwischen dem Getreidepackhaus und der Mühle transportiert. Um das Gewicht des ganzen Getreides tragen zu können, war eine starke Balkenkonstruktion nötig. Diese ist im Inneren gut zu sehen.

Heute ist dieses nationale Denkmal teil des Museums. Im Winter 2017/2018 wurde die Außenseite des Gebäudes restauriert. Die Getreidepackhäuser sind für die Besucher des Museums zugänglich und enthalten verschiedene Ausstellungen.

Mehr entdecken

Melden Sie sich zu unserem (Niederländischen) Newsletter an
Wofür verwenden wir Ihre Daten?
Folgen Sie uns

#kaapskil in den sozialen Medien

Vissersstraatje in het openluchtmuseum van Kaap Skil
Schepen van maritieme maquette bij Museum Kaap Skil
Deur van molen in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Touwslagers in openluchtmuseum van Museum Kaap Skil
Vissershuisje in Museum Kaap Skil
Hoofdgebouw Museum Kaap Skil